Freitag, 29. September 2017

Wucherndes Grün


Welche Kirschlorbeersorte ist empfehlenswert?

Garten mit Einblick - hier hilft eine Hecke
Garten mit Einblick von der Straße her

Wer kennt das nicht, der Garten ist noch absolut leer und bietet freien Einblick. Meistens ist das in Neubaugebieten der Fall, bei uns war's nach einem Umzug. Der Vorbesitzer hatte bis auf einen einzelnen großen Baum im Vorgarten, keinerlei Pflanzung. Der Baum, eine mächtige Weide, nahm uns das Licht im Wohnraum und musste weichen. Der Vorgarten war dann aber absolut leer und man hatte von der Straße aus freien Blick auf die Terrasse, ja sogar bis in's Wohnzimmer. Es wurde also eine Hecke aus Kirschlorbeeren gepflanzt. Die war natürlich am Anfang noch klein und mickrig und ich habe die Pflänzchen gehegt und gepflegt, damit sie endlich groß werden.

Schnittgut nach dem Hecke schneiden
Da muss mal wieder allerhand zumm Kompostwerk gebracht werden

Und was soll ich sagen? Sie wurden groß. Was lange währt wuchert letztlich wild. Im nu sind 10 Jahre vergangen und wir kommen mit dem Bändigen kaum noch nach. Man sollte das Schneiden nie vergessen, denn eine Hecke aus Kirschlorbeer bekommt stattliche Äste und man muss sie sonst radikal stutzen, was zunächst erstmal sehr unschön aussieht. 

Wuchernde Kirschlorbeer-Hecke zurückschneiden
Alte Kirschlorbeerhecke nach starkem Rückschnitt

Allerdings muss ich sagen, dass Kirschlorbeer auch gut wieder austreibt. Es ist erstmal schockierend, wenn man die Hecke so extrem zurückgeschnitten hat,  aber wie man sieht kommen die jungen Blätter dann mit großer Wuchskraft. Aufpassen sollte man aber, dass man nicht zu spät im Jahr schneidet, damit der Neuaustrieb nicht dem Frost zum Opfer fällt. Ebenfalls empfehlenswert  ist es, Kirschlorbeer nicht mit der elektrischen Heckenschere zu schneiden. Besser Ast für Ast mit der Baumschere, um die großen Blätter nicht zu verletzen, die Pflanze sieht sonst sehr zerrupft aus.

Kirschlorbeer mitfrischem Austrieb
Der Kirschlorbeer treibt willig wieder aus

Ich habe für die als Sichtschutz gepflanzten Exemplare verschiedene Sorten verwendet. Heute nach über 10 Jahren, weiß ich die Unterschiede und habe meine Lieblingssorte gefunden. Ganz klar ist es bei mir der langsamer wachsende Kirschlorbeer 'Caucasica'*) dessen Blätter ein attraktives tief dunkles Grün haben, was ihn von der großblättrigen Sorte 'Rotundifolia’ unterscheidet. Die Blätter des Rotundifolia-Kirschlorbeers sind relativ hellgrün und sie wachsen viel schneller. Man kann später von einem Zuwachs von etwas einem halben Meter pro Jahr rechnen. Ich würde diese Sorte nicht nochmal pflanzen. Damals wollte ich schnellen Sichtschutz, nun kämpfe ich zweimal im Jahr mit dem wuchernden Grün. 

Auch die Sorten Etna und  Herbergii sollen langsam- bzw. kleinwüchsiger sein, dazu kann ich aber nichts sagen, da ich sie selbst nicht verwendet habe. Mein Tipp wäre aber, am Anfang nicht zu ungeduldig zu sein, denn man plagt sich später über Jahre damit herum.

Kleinblättriger und großblättriger Kirschlorbeere
Links langsamwachsende Sorte Caucasica - Rechts schnellwachsende Sorte Rotundifolia